BESTSELLER
Das Programm für das Frühjahr 2018 des Arche Literatur Verlages steht fest und die ersten TItel werden bald ausgeliefert. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Auswahl des Frühjahrprogramms 2018 vor. Wenn Sie Interesse am gesamten Programm haben, können Sie hier die Vorschau anschauen.  
Flannery O’Connor

Keiner Menschenseele kann man noch trauen

Flannery O’Connor gehört zu den bedeutendsten Erzählerinnen der amerikanischen Literatur des 20. Jahrhunderts. Bis heute sind ihre Storys Schul- und Universitäts- lektüre, der wichtigste Short-Story-Preis des Landes trägt ihren Namen. Ihre Welt sind die Südstaaten, der sogenannte Bible Belt, Kernland des konservativen Amerika. Die Figuren sind engstirnige, selbstgerechte Provinzler, deren gottesfürchtige kleine Existenz durch Eindringlinge gestört wird. Präzise und mitleidlos sind ihre Geschichten, aber zugleich von allen Facetten des schwarzen Humors durchzogen. 978-3-7160-2769-1 | Gebunden mit Schutzumschlag | D 22- € Erscheint am 9. Februar 2018
Lina Meruane

Rot vor Augen

Eine junge Frau wird von einer Sekunde auf die andere blind. Auf einer Party, irgendwo in New York. Die Ärzte hatten sie gewarnt, dennoch war sie auf den Moment nicht vorbereitet. Sie wird Hilfe brauchen ab jetzt. In diesem autobiografisch inspirierten Roman erzählt Lina Meruane, was es heißt, wenn plötzlich die gewohnte Orientierung fehlt, sich der Blick nach innen richtet und man nur noch Erinnerungen sieht. Was es bedeutet, abhängig zu sein von der Familie, den Freunden, den Ärzten – und wenn eine Operation mit ungewissem Ausgang darüber entscheidet, wie das Leben weitergeht. 978-3-7160-2766-0 | Gebunden mit Schutzumschlag | D 20,- €  Erscheint am 9. Februar 2018
Arche Verlag Atrium Verlag Arctis Verlag Freya Verlag Jumbo Goya libre Goya LiT NordSüd Verlag Tonies
Ghayath Almadhoun

Ein Raubtier namens Mittelmeer

Während den Bürgern aus sieben muslimischen Ländern die Einreise in die USA verweigert wird, lässt die britische Tageszeitung The Guardian betroffene Schriftsteller zu Wort kommen. Unter ihnen ist auch der Lyriker und Filmemacher Ghayath Almadhoun, der 2008 vor dem Bürgerkrieg aus Syrien floh und seither in Schweden lebt. Mal poetisch-weich, mal rau und wild, dringen die Texte in unsere Vorstellung ein und legen eine Wirklichkeit frei, die kein Foto festhalten und kein Zeitungsbericht in Worte fassen kann. Mit seinen Gedichten erhebt Almadhoun die Stimme: für die Opfer des syrischen Bürgerkrieges, für die Fliehenden und Asylsuchenden. 978-3-7160-2768-4 | Festeinband mit Naturpapier | D 15,- € Erscheint am 9. Februar 2018
Lucia Berlin

Was wirst du tun, wenn du gehst

„Jemand stirbt oder eine Liebe geht zu Ende und nichts wird aufgelöst, man bleibt einfach damit zurück“, hat Lucia Berlin über Anton Tschechow und seine Kunst des Erzählens mit offenem Ausgang einmal gesagt. So wenig wie ihr Vorbild richtet Lucia Berlin über ihre Figuren, so nah wie er zoomt sie das Leben heran: eine erste Liebe, eine Amour fou, scheiternde Ehen, kurze Affären. Immer wieder die Familie, vor allem die sterbende Schwester, aber auch der Kampf mit dem Alkohol, die Einsamkeit, das     schlechte Gewissen, vor allem den Söhnen gegenüber.  978-3-7160-2765-3 | Gebunden mit Schutzumschlag | D 19,- € Bereits erschienen
Taschenbuch
© BücherWege 2017, Hamburg
WooW Books 360 Grad Verlag Null Punkt & Komma Liebling Spitzen  titel